Mit Baby und Kleinkind auf dem Fahrrad unterwegs

LeLo Christiania Bike vor LadenEin gemütlicher Familienausflug oder der tägliche Weg zu KiTa oder Tagesmutter/ Tagesvater ist mit dem Fahrrad besonders sparsam und umweltfreundlich. Allerdings sollten einige Dinge bei der Beförderung von Kindern bedacht werden.

Kinder sollten IMMER einen Helm tragen. Dieser Kinderfahrradhelm muss der DIN 1078 entsprechen und ein CE-Prüfzeichen tragen. Natürlich ist die richtige Passform wichtig. Beim Kauf sollten Sie weiterhin auf einen bequemen Kinnriemen, einen Einklemmschutz am Kinnverschluss, gute Belüftung und auf das Gewicht des Helms achten. Weitere Informationen z.B. unter: http://kinderfahrrad.org/kinderfahrrad-ratgeber/kinderfahrradhelm/

Kinder (egal welchen Alters) sollten keinesfalls im Tragetuch oder einer Komforttrage/ Tragehilfe (z.B. Manduca, Beco Butterfly, Ergo usw.) auf dem Fahrrad befördert werden. Dies ist zwar nicht ausdrücklich verboten, aber bringt Gefahren für Kind und den Fahrer/ die Fahrerin. In der StVO steht zur Mitnahme von Kindern auf dem Fahrrad: §21 (3) “ Auf Fahrrädern dürfen nur Kinder unter 7 Jahren von mindestens 16 Jahre alten Personen mitgenommen werden, wenn für die Kinder besondere Sitze vorhanden sind und durch die Radverkleidung oder gleich wirksame Vorrichtungen dafür gesorgt ist, daß die Füße der Kinder nicht in die Speichen geraten können.“ Damit wird genau beschrieben wie Kinder befördert werden dürfen. Eine Mitnahme auf Rücken oder Bauch ist damit ausgeschlossen. Im Gesetzestext wird auch immer wieder erwähnt, dass man in der Lage sein muss das Fahrzeug (z.B. Fahrrad) in jeder Situation sicher zu führen. Siehe auch: http://www.verkehrsportal.de
Dies ist mit einem Kind in einer Tragehilfe als Bauchtrage oder als Rückentrage nicht immer gegeben. Durch die geänderte Gewichtsverteilung und damit der Veränderung der Schwerpunktlage kann es zu Instabilität im Fahrverhalten und somit zur Gefährdung kommen. Das Problem ist dann, dass das Kind nicht geschützt ist. Der Fahrer/ die Fahrerin fällt möglicherweise bei einem Sturz auf das Kind. Die bei einem Fahrradsturz bestehende Fallhöhe von mindestens einem Meter kann zu schwersten Verletzungen führen.
Alternativen sind Fahrradanhänger, Kinderfahrradsitze oder ein Lastenfahrrad mit Kindersitzbank und Gurten. Weitere Infos z.B. unter: http://kinderfahrrad.org/
LeLo karli123 hat sich für ein Lastenfahrrad Christiania Bike entschieden. Unser Modell wurde nach ausführlicher Beratung und Testfahrt (danke dafür) in Leipzig beim Fahrradladen Rücktritt (http://www.ruecktritt.com) zusammengestellt.

LeLo Christiania Bike 1LeLo Christiania Bike 2LeLo Christiania Bike offenLeLo Christiania Bike Kiste mit Gurten

  • LELO-LE :: Ihr ökologischer Babyladen in Leipzig
Top